Heileurythmie und Atemtherapie

Heileurythmie wurde 1921 von Rudolf Steiner auf Anfrage von Ärzten für die Prävention und zu Heilzwecken gegeben. Sie beruht auf kunstvoll gestalteten Bewegungsformen von Sprach- und Bewegungskräften im Raum. Die wiederholt geübte rhythmische Bewegung und Gebärde wirkt ordnend nach innen bis tief in die Organe zurück. Dadurch wird die unbewusst bleibende Selbst-Organisation unterstützt.

Das bewusst künstlerische Erleben in diesen Bewegungen spricht alle 12 Sinne an. Darüber hinaus wird eine heilsame Neuordnung aller Funktionen in den Organen angeregt und darüber hinaus auch die individuelle Bewegungsgestaltung. Die Heileurythmie wird im Krankheitsfall, in der Rehabilitation oder zur Nachsorge vom Arzt verordnet. Vorbeugend eingesetzt, regt sie gesunde Entwicklungen an.

Als hygienische Eurythmie dient sie der Gesunderhaltung - hilfreich anwendbar ist sie schon bei ersten Störungen wie Blockaden, Bewegungseinschränkung, Koordinationsstörungen, Schwindel, Gedächtnis-, Hör- und Sehschwächen.

Atemtherapie - Quelle: Prof. Ilse Middendorf (1910 - 2009):

Entwickelte Atemsubstanz wird erfahrbar - sie wirkt tragend, bleibt abrufbar.

Ziel ist es:

Heileurythmie und Atemtherapie ergänzen sich in wirkungsvoller Weise. Die gesunde Balance in der Persönlichkeitsentwicklung wird grundlegend unterstützt.

 

Buchveröffentlichungen

Lyrik "Mein Haus sei dieser Tag"

August von Goethe Literaturverlag
ISBN 978-3-8372-0433-9
Preis 9,90 €
Bestellen bei amazon.de

Neue Literatur - Anthologie im Frühjahr 2010

"Glücklich allein ist die Seele, die liebt" und "Ich habe es erlebt" (Kriegs- und Nachkriegszeit)
ISBN 978-3-8372-0718-7
Preis 24,80 €
Bestellen bei amazon.de

unity event four - Event . Incentive . Automotive . Training

drive in motion - Automotive Events

Impressum      Datenschutzerklärung      Rechtlicher Hinweis